Kündigung deines WG-Mietvertrags

Kündigung deines WG-Mietvertrags

Du möchtest eine WG-Mietvertrag Kündigung, weißt aber nicht, worauf du achten musst? Wir möchten dir mit diesem Beitrag helfen einen besseren Überblick rund um das Thema Kündigung zu erhalten. Wissenswertes zum Thema WG-Mietvertrag erfährst du in unserem Beitrag zu den WG-Mietvertragsmodellen.

Unterscheidung zwischen Mietvertragsmodellen

Grundsätzlich sollte man die einzelnen Mietvertragmodelle kennen und unterscheiden können, da sich die Kündigungsregeln nach diesen richten.

Wenn zum Beispiel alle Mitglieder in der WG als Hauptmieter gegenüber dem Vermieter gelten, darf das Mietverhältnis nur durch alle Mieter gekündigt werden. Hierbei darf die Kündigung somit nur mit der Zustimmung aller Mieter, sowie dem Vermieter erfolgen.

Weiterhin gibt es gerade im Bezug auf WGs viele verschiedene Sonderfälle. Dazu zählen beispielsweise die Untervermietung oder Regelungen für Studenten-Wohnheime.

 

Allgemeine Richtlinien zur WG-Mietvertrag Kündigung

  • Mietverträge, die zeitlich begrenzt wurden: diese Verträge enden zu dem Datum, der im Mietvertrag festgehalten wurde.
  • wer kann den Mietvertrag kündigen? Grundsätzlich der Vermieter oder der Mieter. Gründe für eine Mietvertragskündigung findet ihr in der unten stehenden Tabelle.

 

  • man unterscheidet zwischen ordentlicher und außerordentlicher Kündigung:
Art der KündigungOrdentliche KündigungAußerordentliche Kündigung
Kündigungsfrist3 Monate Kündigungsfristfristlose Kündigung mit sofortiger Wirkung
Wie erfolgt die Kündigung?erfolgt schriftlicherfolgt ebenfalls schriftlich, vorab erfolgt in der Regel eine Abmahnung.
Gründe für eine Kündigung"normale" Kündigung, beispielsweise wenn man in eine neue Wohnung umziehen möchte.gravierende Vertragsverletzung

Aus Sicht des Vermieters: vertragwidriger Gebrauch wie nicht genehmigte Untervermietung oder Mietrückstände

Aus Sicht des Mieters: Wohnung wurde nicht vertragsgemäß übergeben (gilt auch aus Sicht des Vermieters) oder der Schlüssel fehlt beispielsweise, Gesundheitsgefährdung (Schimmel oder Ähnliches).

 

  • Der Vermieter benötigt im Regelfall einen besonderen Kündigungsgrund, um den Mietvertrag zu kündigen. Beispiel hierzu wäre die Nutzung der Wohnung aufgrund von Eigenbedarf.
  • was muss eine (ordentliche) Kündigung enthalten? Die Kündigung sollte schriftlich erfolgen und am Ende mit der Unterschrift des Mieters / der Mieter abschließen. Desweiteren sollten Details der Wohnung (z.B. Adresse), Namen der Vertragspateien (die des Mieters und des Vermieters), Kündigungsdatum (unter Einhaltung der Kündigungsfrist) enthalten sein. Achte darauf, dass du vom Vermieter eine schrifltiche Bestätigung der Kündigung erhälst.
  • Tipps: Auch Abnahme- oder Besichtigungstermine sollten mit dem Vermieter schriftlich festgehalten werden. Weiterhin vereinfachen Protokolle, bespielsweise bei der Endabnahme der Wohnung, das Festhalten von Mängeln und den Zustand der übergebenen Wohnung.

 

Fazit: Du solltest wissen, welches Vertragsmodell in deinem Fall vorliegt. Im weiteren Verlauf solltest du die Kündigung an deinen Vermieter schriftlich mit allen notwendigen Details verfassen und alles so genau wie möglich protokollieren. Beachte dabei unbedingt die Kündigungsfrist und die eventuell im Vertrag festgehaltenen Regelungen (z.B. beim Wechsel von WG-Mitgliedern und der Nachmieter-Suche). Bestehe auf eine offizielle Bestätigung der Kündigung durch deinen Vermieter. Dokumentiere Mängel bei Abnahmen, um “auf der sicheren Seite” zu sein. 😉

 

Wichtig: Kündigungen zählen zu einem sehr komplexen Themenbereich, für die es einiges an Know-How und Fachwissen im Bereich Recht bedarf. Wir als Studenten versuchen euch mit unserem Blog die Basics nahe zu bringen und sind somit keine Rechtsberatung. Wir geben Tipps wieder, die uns den Einstieg ins WG-Leben, Wohnungssuche und vieles mehr, vereinfacht haben. Der AStA eurer Hochschule oder Uni bietet meist eine kostenfreie Rechtberatung an, die speziell auf Studenten zugeschnitten ist.

 

 

Quellen:

Broschüre vom Mieterbund (für Studenten)

Definition außerordentliche Kündigung

Mietvertragskündigung (Deutsches Mietrecht)

Zieht bei uns ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit Freunden! :)