Der WG-Untermietvertrag: Worauf du achten musst

Der WG-Untermietvertrag: Worauf du achten musst

Gerade wenn man als Student umzieht, kann ein Untermietvertrag eine wichtige Rolle spielen. Wir möchten dir helfen, etwas Klarheit im “Wohnungs-Dschungel” zu schaffen 🙂

Für Eilige: Du suchst ein Muster-Untermietvertrag? Jetzt ➔ Untermietvertrag Vorlage herunterladen

Was ist ein Untermietvertrag? Welche Parteien schließen diesen Vertrag?

Allgemein dient ein Untermietvertrag dazu, ein Zimmer oder die gesamte Wohnung (temporär) weiterzuvermieten. Der Mietvertrag wird dabei zwischen dem Haupt- und dem neu einziehenden Untermieter geschlossen.

Der Vermieter sollte vorab informiert

Gerade wenn man als Student umzieht, kann ein Untermietvertrag eine wichtige Rolle spielen. Wir möchten dir helfen, etwas Klarheit im “Wohnungs-Dschungel” zu schaffen

Was ist ein Untermietvertrag? Welche Parteien schließen diesen Vertrag?

Allgemein dient ein Untermietvertrag dazu, ein Zimmer oder die gesamte Wohnung (temporär) weiterzuvermieten. Der Mietvertrag wird zwischen dem Haupt- und dem Untermieter geschlossen.

Der Vermieter sollte vorab informiert, denn er hat trotz aktivem Mietverhältnis ein Entscheidungsrecht, ob eine Untervermietung zugelassen ist oder nicht. Dieses Recht und die Notwendigkeit der Einbeziehung des Vermieters gilt unabhängig von der Wohnungs- oder Zimmergröße, um später “unschöne” Konsequenzen zu vermeiden. Eine entsprechende Erlaubnis sollten beide Vertragsparteien dem Untermietvertrag beifügen.

Was passiert, wenn der Vermieter der Untervermietung nicht zustimmt?

Der eigentliche Vermieter kann eine Untervermietung im Hauptmietvertrag ausschließen. Auch ohne einen solchen Ausschluss kann der Vermieter eine Untermiete untersagen.

Sollte ohne Erlaubnis eine Untervermietung vorliegen, so kann das ernste Folgen haben. Der Vermieter kann dann dem Hauptmieter (samt Untermieter) in manchen Fällen fristlos, in der Regel allerdings innerhalb von drei Monaten kündigen.

Warum werden Zimmer überhaupt über einen Untermietvertrag vermietet?

Wie bei jedem Mietvertragsmodell bietet die Untervermietung Vor- und Nachteile. Es gibt verschiedenste Gründe, ein Zimmer unterzuvermieten. Eine WG muss bei mehreren Mitgliedern immer gewährleisten können, dass die Miete pünktlich und in voller Höhe überwiesen wird.

Wenn ein Mitglied beispielsweise ein Auslandssemester plant, kann das WG-Zimmer untervermietet werden. So werden die Mietkosten gedeckt und das ursprüngliche WG-Mitglied kann nach seiner Abwesendheit in das Zimmer zurückkehren.

Allgemeines zum Untermietvertrag

Vorab solltest du dir Gedanken machen, ob die Untervermietung für dich in Frage kommt oder nicht.

  • Hast du vor nur übergangsweise, zum Beispiel wegen eines Praktikums, in eine WG zu ziehen? Dann lohnt sich ein Untermietvertrag auf jeden Fall für dich. Ist die Untermiete das richtige Mietvertragsmodell für dich? Lese hier mehr zu den verschiedenen Modellen!
  • Du hast wie in jedem Mietverhältnis Rechte und Pflichten, in diesem Fall vor allem gegenüber dem Hauptmieter.
  • Checke und informiere dich über die vorhandenen Hauptmietverträge! Diese haben gegenüber des Untermietvertrags Vorrang.

Mustervorlage für einen WG-Untermietvertrag

Du benötigst eine Vorlage für den Untermietvertrag? Dann nutze doch beispielsweise diese Vorlage oder recherchiere nach weiteren Alternativen im Netz.

Das WG-Kompass-Team wünscht dir viel Erfolg bei deiner Wohnungssuche!

Weiterführende Links zum Thema:

Zieht bei uns ein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Gefällt dir dieser Beitrag? Teile ihn mit Freunden! :)